COVID-19

Wie sich ein smartes Pflanzenkonzept in die neue Arbeitsplatzstrategie einreihen lässt.

Die Optimierung des Arbeitsklimas ist essenziell bei der Bekämpfung von Viren
Eine Luftfeuchtigkeit über 40% reduziert die Virenübertragung
Büropflanzen eignen sich als nachhaltiger und natürlicher Luftbefeuchter
Luftsensoren stellen sicher, dass optimale Werte erreicht werden
Reduzierte Virenübertragung

Die Schwebe- und Überlebenszeit von Viren kann erheblich verkürzt werden kann, wenn die relative Luftfeuchtigkeit auf einem kontinuierlichen Niveau zwischen 40 und 60 Prozent gehalten wird. Der Grund dafür ist, dass die in der Luft schwebenden virushaltigen Tröpfchen schwerer sind, schneller auf den Boden fallen und das Virus selbst durch eine physikalisch-chemische Reaktion deaktiviert wird. Darüber hinaus funktioniert die Abwehr des respiratorischen Immunsystems effektiver, indem es Keime einfängt, entfernt oder bekämpft.

Pflanzen eignen sich als natürliche und nachhaltige Luftbefeuchter, da 90% des gegossenen Wassers über die Blätter in die Luft transpiriert wird. Unsere Erfahrung zeigt, dass sich damit die optimalen Werte zwischen 40 und 60 Prozent über alle Jahreszeiten hinweg erreichen lassen. Im Grundsatz gilt, je höher die Pflanzendichte oder je mehr Blattgrün, desto grösser der Effekt. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die relative Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist, da dies die Schimmelbildung fördert. Für kurzfristige Erfolge empfehlen wir den regelmässigen Luftaustausch über die Fenster. Auch an kalten Tagen zeigen sich sogar schon nach wenigen Minuten (ca. 4-6) Stosslüften positive Resultate.

Transparente Überwachung und Kommunikation der Luftqualität

Häufig ist ungewiss, wie sich die Massnahmen zur Verbesserung der Luftqualität auswirken. Stickige Luft ist noch einfach von nicht stickiger Luft zu unterschieden. Würden Sie sich jedoch zutrauen zu bestimmen, ob sich die relative Luftfeuchtigkeit in ihren optimalen Werten zwischen 40 und 60 Prozent befindet?

Eine exakte Analyse lässt sich deshalb nur mit Luftsensoren durchführen. In unseren IoT-basierten Pflanzenkonzepten messen wir neun Datenpunkte, die ein gesundes Arbeitsklima ausmachen. Die Werte können auf dem eigens entwickelten Live-Dashboard in Echtzeit abgerufen werden. Anhand eines intuitiv verständlichen Farb-Codes erhalten Sie umgehend einen Aufschluss, ob oder dass die optimalen Bereiche erreicht wurden. Diese Daten stehen jederzeit zur Verfügung, um Ihnen und den Mitarbeitenden Sicherheit über ein gesundes Arbeitsklima zu bieten.

Attraktives Arbeitsumfeld

Einige Unternehmen haben sich dazu entschieden, den Mitarbeitenden die Wahlfreiheit zwischen Home-Office und Büro zu geben. Unter dem Strich werden sich die Mitarbeitenden womöglich für den Ort entscheiden, wo sie sich wohler fühlen. Erfahrungen haben gezeigt, dass sich das Ambiente und das Wohl der Angestellten durch die Pflanzenkonzepte erheblich steigern lässt.

  • Grau LinkedIn Icon
  • Grau YouTube Icon
  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
arrowgreen.png